flexofit - Der Handlauf, der überall passt.
Flexo Handläufe Blätterkatalog 

flexofit - Handlauf Beraterinnen über Zuschuss von Pflegekassen

Interview mit Frau Elvira Jäkle und Frau Viola Schmutz von flexofit

Im Rahmen der „Wohnumfeldverbessernden Maßnahmen“ unterstützen die Pflegekassen zur Verbesserung der häuslichen Situation von älteren Menschen Handläufe mit einem Zuschuss bis zu 4000 Euro.

Wie läuft das mit dem Handlauf-Antrag bei flexofit ab?

Generell brauchen Jung und Alt einen Handlauf. Mit unserem flexofit-Programm haben wir einen Handlauf entwickelt, der von der Pflegekasse anerkannt und empfohlen wird. Wir bekommen eine Vielzahl von Anrufen von Menschen mit Pflegegrad oder auch von deren Angehörigen. Ältere Menschen kommen ohne fremde Hilfe oftmals die Treppe im Haus nicht mehr hoch oder runter, sind unsicher auf den Beinen, oder können das Haus gar nicht mehr verlassen, weil der Handlauf fehlt.

Die Pflegekassen bezuschussen Handläufe mit 4.000 Euro im Innen- und Außenbereich, denn Pflegekassen wissen, dass es besser ist, wenn Menschen in ihrem gewohnten sozialen Umfeld, in ihrem Zuhause bleiben können. Der Umzug ins Pflegeheim sollte wirklich die letzte Lösung sein. Diese Zuschüsse gibt es übrigens für das Eigenheim, die Eigentumswohnung und auch für Mieter im Mehrfamilienhaus.

Wie geht es weiter nach dem Handlauf-Antrag?

Gehen Sie dann direkt zum Kunden oder kommt er zu Ihnen?

Wir senden erstmal Prospekte und Unterlagen, damit die Kunden sehen, welche vielfältigen Möglichkeiten es gibt. Ein Handlauf ist zwar ein Hilfsmittel, kann aber durchaus schön aussehen und gut zum Haus bzw. zur Einrichtung passen. Dann vereinbaren wir einen kostenlosen Außendiensttermin. Oftmals sind auch die erwachsenen Kinder oder die Betreuer mit dabei.

Wir besprechen die Situation vor Ort und überlegen die richtige Lösung. Denn hier sind wir die Spezialisten, hierin haben wir jahrelange Erfahrung. Wir erstellen dann ein schriftliches Angebot oder bei kleinen Aufträgen erstellen wir auch nur handschriftlich ein Angebot, das aber genau darstellt, wie der Handlauf montiert werden soll. Dieses Angebot reicht der Kunde bei seiner Pflegekasse ein.

Das heißt, Sie rechnen nicht mit der Pflegekasse ab?

Nein, unser Ansprechpartner ist der Kunde oder einer unserer deutschlandweiten Partner. Hier muss der Kunde selbst aktiv werden. Es dauert manchmal nur wenige Tage, bis der Kunde die Zusage von seiner Pflegekasse hat. Bei manchen Kassen müssen die Kunden aber auch 3-4 Wochen warten. Sollte die Pflegekasse den Handlauf ablehnen empfehlen wir immer, Einspruch einzulegen.

Was unterscheidet einen flexofit-Handlauf vom „Brett an der Wand“?

Ein Handlauf muss nach DIN-Norm montiert sein, sonst hilft er den Menschen nicht. Das ist die Grundvoraussetzung. Der Handlauf muss gut zu umgreifen, durchgängig und griffsicher sein. Er sollte sich farblich von der Wand abheben und 30 cm über die erste und letzte Stufe führen, um einen sicheren Gang bis zum Ende der Treppe zu gewährleisten. Durch unsere jahrelange Erfahrung finden wir für jede Treppensituation eine individuelle Lösung. Deshalb haben wir so viele begeisterte Kunden.

Nach Zusage der Pflegekasse kann die Montage kurzfristig erfolgen, das Material haben wir auf Lager. Nach der Montage senden wir die Bilder vom fertig montierten Handlauf immer auch an die Pflegekasse, um die normgerechte Ausführung zu dokumentieren. Schön ist es, wenn begeisterte Kunden anrufen, dass sie nun selbständig wieder die Treppe hochkommen oder wieder ohne fremde Hilfe das Haus verlassen können.

Das macht einen schon glücklich.

flexofit Handlauf-Beraterinnen

Individuelle Handläufe und Haltegriffe nach Norm und Maß
von Flexo-Handlaufsysteme GmbH

07731 82280-0 · info@flexofit.de